Du hast bereits eine fertige Nacktivität ausgearbeitet, möchtest anderen die Gelegenheit geben, dich zu begleiten und hast einen Termin gefunden? Dann registriere dich, falls noch nicht geschehen, als Nutzer des Nacktivitäten-Kalenders, melde dich mit deinen persönlichen Login-Daten dort an, erzeuge bzw. bearbeite einen entsprechenden Termin-Eintrag.

Wie kann ich das Anmelde-Formular auf natury nutzen?

Damit sich Interessenten über das Anmelde-Formular auf www.natury.de anmelden können, wende dich bitte per eMail an an – er braucht von dir den Namen und eine eMail-Adresse. Nach Einrichtung der Anmeldung leitet der natury-Server eingehende Anmeldungen an deine für diesen Zweck angegebene eMail-Adresse ohne weiteres manuelles Zutun weiter. Vorteil: Deine eMail-Adresse wird dabei nicht im Netz veröffentlicht.

Die Anmeldung über das natury-Anmelde-Formular bietet noch ein paar Vorteile:

  • Die von dort eintreffenden Anmeldungen haben ein einheitliches Format, das du in eine Tabelle einlesen kannst.
  • Dazu lade dir das gezipte Windows-Programm meld2021 herunter und entpacke es auf deinem Rechner. In dem zip-Archiv sind Beispiel-Dateien und eine Dokumentation (PDF) enthalten.
  • Speichere jede ankommende Anmelde-Mail in einer Textdatei mail.txt (das geht mit den meisten E-Mail-Programmen mit »Nachricht speichern unter« oder »Nachricht exportieren als Text«).
  • Starte das Programm meld2021. Beim ersten Lauf erzeugt es die Tabellen-Datei tabelle.csv mit den Anmelde-Daten aus mail.txt in einer Tabellenzeile.
  • Erzeuge aus weiteren Anmelde-Mails erneut jeweils eine Textdatei mail.txt und starte meld2021 erneut. Bei jedem Lauf wird in der Datei tabelle.csv eine Zeile ergänzt.
  • Als Ergebnis hast du alle Anmeldungen zu deinem Event übersichtlich in einer Tabelle (Excel, Libre Office,...)
  • Bei Fragen oder Problemen kannst du unsere Unterstützung anfordern: Mailto , Betreff: meld2021

Warum werden die meisten Nacktivitäten initiiert und nicht organisiert?

Wenn jemand eine Nacktivität initiiert, dann teilt er anderen mit, dass er die Absicht hat, an einem bestimmten Termin und Ort z. B. nackt zu wandern oder zu radeln. Wer Lust hat, darf den Initiator gern begleiten – auf eigene Verantwortung und eigenes Risiko.

Wenn jemand eine Nacktivität organisiert, dann ist er Organisator oder Veranstalter. Organisator wird man automatisch, wenn man organisatorisch tätig wird, also irgend einen Teil des Evensts "organisiert". Als Organisator oder Veranstalter unterliegt man der sogenannten Veranstalterhaftung. Das bedeutet, dass man im Fall eines Schadens, den Teilnehmer (auch durch eigene Unvorsichtigkeit) erleiden oder verursachen, u. U. für diesen Schaden haftet. Gegen solche Folgen kann man sich duch eine Veranstalter-Haftpflichtversicherung absichern.wikipedia-Artikel zu Veranstaltern und den damit verbundenen Pflichten.

Menu (benachbarte Artikel)
Menu (Komplette Sitemap)