transpa

Ergänzung der winterlichen Schwimmfreuden: Singen im Schwimmbad [09.01.23]

Die Ergänzung der winterlichen Schwimmfreuden durch eine Gesangsdarbietung im Schwimmbad fand zwar 2023 statt, wegen des thematischen Zusammenhangs fügen wir diesen Beitrag jedoch an dieser Stelle ein:
Am Samstag, den 7.1.23, haben Hartmut, Jochen, Barbara und ich (Foto von re. nach li.) im Hallenbad Erftstadt-Liblar als ein gesangerprobtes Quartett einen Flashmob präsentiert. Nach kurzer Probe im Eingangsbereich des Bades entledigten wir uns unserer Kleidung, nahmen unsere Notenblätter und Barbara die Stimmgabel, suchten uns in der Schwimmhalle einen gut beleuchteten Bereich und brachten uns unter erstaunt fragenden Blicken in Position. Jochen merkte kurz an: „Wir singen euch jetzt ein  Liedchen.“ 
Barbara schwang ihre Stimmgabel, und schon schmetterten wir leicht umgedichtet, aber nach bekannter Melodie:  „Lass die Badehos' zuhaus, und mach' dir bloß nichts daraus, und dann nischt wie raus nach Liblar. Ja, wir radeln wie der Wind durch den grünen Wald geschwind,“ (so machen Jochen und ich es häufig) „und dann sind wir bald in Liblar. Hei, wir tummeln uns im Wasser wie die Fischlein, das ist fein. Weil's so schön ist, gehn wir immer ohne Badehose rein...“.
Die Begeisterung war groß, und einige Schwimmer, die nicht alles mitgekriegt hatten, riefen: „Zugabe!!“  Wir versprachen, nach unserem Neujahrsgruß: 'Neujahrslied' von Mendelssohn, das 'Badehosenlied' zu wiederholen.  Frenetischer Applaus zum Schluss und glückliche Gemüter. - Angela
Singen im Schwimmbad

Nackt schwimmen und barfuß tanzen [14.12.22]

Nur die durchgekühlte Kameralinse war beschlagen, nachdem sie aus der Dezemberkälte in die warme Stube wechselte
Nur die durchgekühlte Kameralinse war beschlagen
Am Sa. 10.12.22 begaben Birgitta, Thomas, Mic und Rainer sich zu uns nach Köln, da wir ihnen erzählt hatten, dass wir von Oktober bis April regelmäßig textilfreies Sportschwimmen betreiben.
Das etwas in die Jahre gekommene, aber voll funktionstüchtige Hallenbad in 50374 Erftstadt-Liblar, Holzdamm 4, bietet über den FSB Erftland-Ville Mitgliedern und zahlenden Gästen samstags von 17-19 Uhr Bade- und Schwimmvergnügen.
Es sind 2 Bahnen für's Sportschwimmen, Sportabzeichen, DLRG-Schwimmen abgetrennt. Der Rest des Beckens lädt zum Üben, Spielen, Baden ein. Im Sprungbecken kann auch getaucht werden. Es herrscht eine ungezwungene Atmosphäre für Jung bis Alt, und so kamen Birgitta, Thomas, Mic, Rainer, Jochen und ich auf unsere Kosten.
Anschließend fuhren wir ins Bürgerzentrum Köln-Ehrenfeld zum Tanz bei 60/70er Jahre Musik 'Sympathy for the Devil', Rainer und Mic in gewohntem 'Barfußoutfit'. Jochen und ich taten es ihnen gleich. Der wunderbare Holzparkettboden war eine Wonne für Leib und Seele. Zu später Stunde erschienen Gäste, die ca. 50 Jahre jünger waren als wir, und es entzückte mich, dass sie sich ebenfalls gleich der Schuhe und Socken entledigten. Sie hatten tatsächlich Spaß beim Barfußtanz. Das ist doch mal ein fantastisches Signal der heutigen Jugend!
- Angela
 
Tipp: Trotz gestiegener Energiekosten bieten auch diesen Winter noch viele Bäder Nacktbade-/ Nacktschwimm-Zeiten an. In Verzeichnissen wie nacktbaden.de ist leider keine Kategorisierung nach „Hallenbad“ oder „Nacktschwimmen“ vorhanden - die Listen enthalten Badeseen, Hallenbäder, Saunaanlagen usw. bunt gemischt, teils sogar ohne sprechenden Hinweis im Namen. Aber aufgrund der regionalen Gliederung findet man meist nach einigen Klicks, was man sucht. Oder vielleicht findest du bei einem Verein aus dem DFK-Verzeichnis der FKK-Vereine in Deutschland ein passendes Angebot in deiner Nähe.