transpa

Naked Tour in der Kunsthal Rotterdam zur Ausstellung »Calder Now« [31.03.]

Das Museum KUNSTHAL in Rotterdam zeigt die Ausstellung »Calder Now« noch bis 29.05.2022. Am 26.03.2022 bot das Museum wieder eine »Naked Tour« an, die innerhalb weniger Tage ausgebucht war. »Naked Tour« ist schon eine Tradition seit 2017. Bisher hatte Guido für mich leise 2018 und 2019 gedolmetscht. Nun gab es auf Nachfrage eine deutsprachige Führung für vier Personen.
Alexander Calder stammte aus einer bedeutenden Bildhauerfamilie. Sein Großvater Alexander Milne Calder gestaltete die 250 Figuren der City Hall von Philadelphia, und auch sein Vater Alexander Stirling Calder war ein bekannter Bildhauer. […] Calder ging 1926 nach Paris, besuchte hier die Académie de la Grande Chaumière und lernte andere zeitgenössische Künstler kennen, unter anderem Piet Mondrian und Fernand Léger. […] Aus der Begegnung mit Piet Mondrian erwuchsen seine ersten Mobiles, die scheinbar nicht der Schwerkraft unterliegen. Mit ihnen wurde er schließlich bekannt und hatte 1931 eine erste größere Ausstellung in Paris. […] Quelle: »Alexander Calder« (de.wikipedia.org), 2022
Alexander Calder (1898-1976) traf in seinem Pariser Atelier andere Künstlerinnen und Künstler, die Inspiration aus seiner Arbeit und seiner Kunst gewannen. Andere haben sich durch seine künstlerische Arbeit nach seinem Tod inspirieren lassen.
Zilvinas Kempinas
7/17 Zilvinas Kempinas Alexander Calder Olafur Eliasson Alexander Calder Alexander Calder Kunsthal Kunsthal Kunsthal Ernesto Neto
Calder jetzt! Eine sensationelle Ausstellung über den Einfluss von Alexander Calder auf die zeitgenössische Kunst. Wundersame, der Schwerkraft trotzende Installationen, Skulpturen, die verblüffende optische Täuschungen hervorrufen, und Werke, die alle Sinne ansprechen. Neben zwanzig Skulpturen des modernen Meisters gibt es Installationen, Performances und Skulpturen von zehn internationalen, zeitgenössischen Künstlern zu entdecken. […] Einige der Werke wurden speziell für »Calder Now« angefertigt und werden in der Kunsthal zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert. […] Die Arbeiten der renommierten Künstlerinnen und Künstler Olafur Eliasson, Žilvinas Kempinas, Simone Leigh, Ernesto Neto, Carsten Nicolai, Roman Signer, Aki Sasamoto, Monika Sosnowska, Sarah Sze und Rirkrit Tiravanija zeigen neue Zusammenhänge in Calders ikonischem Werk auf. Calder Now wird der Geschichte der modernen und zeitgenössischen Kunst ein neues und abenteuerliches Kapitel hinzufügen. […] Quelle: KUNSTHAL, übersetzt
Wir konnten kinetische, fragil wirkende und statische Kunst betrachten.
Unseren Riechsinn sprach das Kunstwerk »It Happens When the Body is Anatomy of Time« von Ernesto Neto (Brasilien, 1964) an: Wie diagonale Säulen sind riesige Lycra-Tüllsäcke, gefüllt mit duftenden Nelken, Kümmel und Safran, zwischen Boden und Decke gespannt. Quelle: KUNSTHAL, übersetzt
Ernesto Neto
16/17 Ernesto Neto
Dank eines argentinischen Künstlers konnten wir ein Kunstwerk erleben, das ein Mobile von Alexander Calder über einem Billardtisch anordnet. Eine Spotbeleuchtung wirft Schatten des Mobiles an eine Wand: Rirkrit Tiravanija (Argentinien, 1961) hat wie sein übriges Werk das zugängliche und partizipative Stück ‚untitled 2021 (le jeu de l'araignée rouge)‘ geschaffen. Im Ausstellungsraum treffen die Besucher auf einen Billardtisch mit einer weißen, einer gelben, einer blauen und mehreren roten Kugeln, und jeder ist eingeladen, eine Partie Billard zu spielen. Quelle: KUNSTHAL, übersetzt
 Gesamter Text »Calder Jetzt« (kunsthal.nl), 2022, übersetzt
Nachtrag: Schon lange habe ich mich gefragt, warum in öffentlichen Gebäuden, in Restaurants, Theatern, Museen, Kinos etc. Toiletten nach D und H getrennt und gleich groß gebaut sind. Woran erkennt bei der Pause einer Aufführung die Damentoilette schon vom weiten? An der Warteschlange vor der Eingangstür. Leider! Noch mehr habe ich mich gefragt, warum Anzeigen offener Stellen den Hinweis »w‍/‍m‍/‍d« angeben müssen, um nicht gegen Gesetze zu verstoßen, aber deshalb nicht jeweils dritte Toiletten eingebaut werden (müssen).
Kunsthal Rotterdam im Spiegel Rotterdam im Spiegel Markthalle Markthalle Markthalle Rirkrit Tiravanija
Die KUNSTHAL hat eine kreative Lösung gefunden: Alle Toiletten für alle Geschlechter – keine Diskriminierung mehr! – Bericht: Rainer; Fotos: Friedhelm, Rainer