Startpage nl20a  en20a  d20a  f20a  eo20a

Das Folgende ist eine Zusammenfassung, gefunden bei Nacktheit und öffentliche Anstandsregeln in Amerika (zur Verfügung gestellt von HG.org):

"[...]

Im allgemeinen ist Nacktheit in den öffentlichen Plätzen verboten. Darüber hinaus ist Nacktheit auf dem eigenen Grundstück auch generell verboten, wenn der nackte Mensch von außen sichtbar ist, etwa durch ein offenes Fenster oder beim Sonnenbaden im Garten. Während die meisten staatlichen Gesetze über Nacktheit in der Umgebung von Kindern klar sind, sind einige andere Formulierungen vage, und Verstöße sind oft eine Frage allgemeingültiger Standards für Anstand bzw. Unanständigkeit. Natürlich können diese Gesetze in einigen Situationen mit dem verfassungsmäßigen Schutz der Meinungsfreiheit kollidieren, insbesondere wenn die Nacktheit Teil einer künstlerischen Darbietung oder einer politischen Demonstration ist.

[...]

Es gibt keine Bundesgesetze für oder gegen Nacktheit, außer in dem Umfang, in dem es durch das Recht auf freie Meinungsäußerung geschützt werden kann. Lokale Gesetze haben Vorrang, wenn sich die Frage der Nacktheit auf Einrichtungen der Bundesstaaten wie Parks, Strände etc. bezieht.

In einigen Staaten gibt es öffentliche Areale, in denen Nacktheit erlaubt ist oder toleriert wird. Es gibt auch private Einrichtungen, in denen Nacktheit in fast jedem Staat erlaubt ist, wobei die übliche Voraussetzung ist, dass die Nacktheit von außen nicht wahrnehmbar sein darf.

New York, Hawaii, Maine, Ohio und Texas besitzen die Besonderheit, dass es in jedem Gesetz eine Regel gibt, die es Frauen ausdrücklich erlaubt, oben ohne an einem Ort zu gehen, an dem auch Männer dies legal tun können.

Der einzige Staat mit einer allgemein toleranten Haltung gegenüber öffentlicher Nacktheit ist Vermont. Es gibt kein staatsweites Verbot von einfacher öffentlicher Nacktheit, aber mindestens sechs Gemeinden haben lokale Verordnungen erlassen, die öffentliche Nacktheit verbieten. Natürlich können aber auch andere Gesetze über öffentliche Störungen geltend gemacht werden, wenn die öffentliche Nacktheit als ein Problem verursachend wahrgenommen wird, und der Naturist sollte selbst in Vermont Umsicht walten lassen.“

 * * * 

Das föderale Staatssystem in den Vereinigten Staaten schafft ein Maß an Komplexität, das es verwirrend macht zu erkennen, was das Gesetz an einem bestimmten Ort ist. Strafgesetze der Bundesstaaten, Landes- oder Stadtverordnungen sowie Agenturvorschriften (wie in State Parks) können alle gleichzeitig gelten. Die Durchsetzung kann lokal verschiedenartig sein. In vielen Fällen werden Gesetze gegen "unangemessenes Verhalten in der Öffentlichkeit" angewandt, um Anklage wegen einfacher Nacktheit zu erheben. Je nach Gerichtsbarkeit können Strafen von einer kleinen Geldbuße bis hin zu mehreren Jahren Gefängnis und einer dauerhaften Aufnahme in eine Sexualstraftäter-Kartei reichen, die Vergewaltiger und Täter sexuellen Missbrauchs einschließt. Es ist wichtig für einen Naturisten, der erwägt, sich nackt außerhalb der Grenzen eines FKK-Resorts zu bewegen, die lokal geltenden Gesetze und Praktiken und die möglichen Strafen für Verstöße gegen diese Gesetze und Praktiken zu kennen.

Die beste Quelle für den Naturisten ist die Liste der staatlichen Gesetze, die vom Naturist Action Committee angeboten werden. Diese Ressource enthält auch Informationen zu den verschiedenen kanadischen Provinzen.

Text: Milton, natury.info